0.7 C
Bukarest
Dienstag, Januar 31, 2023

Wie ökologisch sind die Weihnachtsbäume in Rumänien?

Die Weihnachtsbäume der Rumänen kommen von Plantagen...

Europäische Kulturhauptstadt 2023: Temeswar fiebert kulturreichem Jahr entgegen

Der Bürgermeister und die Organisatoren haben schon...

Rumänien und die Ukraine-Krise. Mehr Soldaten – mehr Sicherheit?

Die angespannte Lage im Nachbarland Ukraine – wenn der 39-jährige Rumäne Cosmin darüber nachdenkt, macht ihm das Angst; „Angst davor, was passieren wird“, wie er sagt. Aber etwas beruhigt ihn zugleich: „Solange ich weiß, dass wir die Unterstützung der Alliierten haben, sehe ich da kein Problem für uns.“

Dass ihr Land seit 2004 der NATO angehört, rückt für viele Rumänen in diesen Tagen und Wochen wieder deutlicher in den Vordergrund. Die massive Truppenkonzentration russischer Einheiten entlang der Nord- und Ostgrenze der Ukraine verfolge sie mit großer Sorge, erzählt die 53-jährige Andreea. Auch sie hat „große Angst, dass sich das auf Rumänien auswirken wird“ und „schwerwiegende Folgen“ für ihr Land haben könnte. Sie fühle sich durch die Ankündigung der USA, 1000 amerikanische Soldaten nach Rumänien zu verlegen, „in Sicherheit“: Das helfe ihr, sich von der, „Aggressivität der russischen Politik sicher zu fühlen“.

 

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles